Rechtsanwalts-
u. Notarkanzlei Schneider in Hildesheim

Impressum :: Datenschutz :: Kontakt :: Kanzlei :: Home

Kleine Kanzleigeschichte

Die Kanzlei wurde 1932 durch Rechtsanwalt und Notar Dr. Karl-Wilhelm Brückel gegründet und ist seitdem, von der Unterbrechung durch den Zweiten Weltkrieg abgesehen, durchweg von solchen Berufsträgern, Rechtsanwälten und Notaren, betrieben worden, die schon von ihren jeweiligen Vorgängern in die Kanzlei aufgenommen worden waren. Diese Tradition und ihre Dauer haben mit den dadurch gewonnen Werten der Zuverlässigkeit und Genauigkeit, aber auch Umsicht und Gelassenheit, zum Profil der Kanzlei beigetragen.
Der Aufgabe, den juristischen Nachwuchs in allen Bereichen auszubilden, hat die Kanzlei sich zu keinem Zeitpunkt verschlossen. Die Übernahme und mehrjährige erfolgreiche Ausfüllung der Position des Leiters der Referendararbeitsgemeinschaft, und die nahezu ständige Präsenz von Stationsreferendaren, studentischen und schulischen Praktikanten sowie Auszubildenden sprechen für sich: Dieser Betrieb bildet aus.
In organisatorischer Hinsicht hält die Kanzlei an dem für ihre Größe idealen dreistufigen Aufbau fest, der insbesondere durch die Funktion und Stellung eines Bürovorstehers als Mittler zwischen den Mitarbeitern und der Leitungsebene gekennzeichnet wird. Technisch ist die Kanzlei auf dem neuesten Stand. Da Ausbildung keine Einbahnstraße ist, ist die ständige Fort- und Weiterbildung ein Anspruch, dem die Kanzlei nachkommt. Hierzu zählt sowohl die aufmerksame Lektüre und Auseinandersetzung mit der in der Kanzlei vorgehaltenen Fachliteratur und der regelmäßige Besuch von Fortbildungsveranstaltungen in den bearbeiteten Sachgebieten.